«Erst wenn du etwas mit Liebe machst, wird es gut. Das gilt ganz besonders auch für unseren Speck.»

Ernst Maurer, Unternehmensleiter

Handarbeit und Tradition

Seit einem halben Jahrhundert zählen die Speck-Spezialitäten von Ernst Maurer zu den feinsten ihrer Sorte und sind weit über die Kantonsgrenze hinaus bekannt.

Maurer Speck gehört mit ihrer bald 50-jährigen Tradition zu den etablierten Schweizer Herstellern von Speck. 1968 von Ernst Maurer senior gegründet, leitet Ernst Maurer junior die Einzelfirma in zweiter Generation seit mehr als 40 Jahren. Unter seiner Führung und mit viel Engagement und Handarbeit wurde das Unternehmen zur Nummer eins der Speckproduktion in der Schweiz.

Wöchentlich verarbeitet Ernst Maurer rund 500 Seiten Speck, 360 Schinken, 120 Karrees und 180 Hälse vom Schwein, die er als Rohfleisch einkauft. Pro Jahr kommt er auf 300 Tonnen Fleisch, die von Hand veredelt, gesalzen und geräuchert werden. Nicht geräuchert wird die Baselbieter Coppa. Sie hängt lieber drei Monate mit geräucherten Stücken im Reiferaum. So erhält die Coppa einen unvergleichlichen Geschmack und wird zart wie Butter. Ein Qualitätsmerkmal, welches alle Produkte von Maurer Speck weltberühmt gemacht hat.

Handarbeit, Erfahrung und vor allem Zeit sind die Zutaten bei der traditionellen Herstellung von Speck. Aroma, Festigkeit, Gewürze, Marmorierung und der spezielle Rauchgeschmack zeichnen den Speck von Ernst Maurer aus. Der erfahrene Fleischfachmann verzichtet in seiner Produktion in Flüh auf moderne industrielle Geräte. Jedes Stück Fleisch wird dabei mindestens fünf Mal von Hand in der Gewürzmischung gewendet.

  • Maurer Speck – Unternehmensfilm

    Die Firma Maurer Speck arbeitet seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich mit verschiedenen Kunden im Detailhandel zusammen und gehört zu den Pionieren der regionalen Speckverarbeitung. Seit 2017 haben die renommierten Maurer-Produkte auch ihren ganz eigenen Laden; direkt am Produktionsstandort im solothurnischen Flüh.